Eisenbahnhäuser bepinseln

Das Zitat des Tages stammt von meiner lieben Kollegin E., die heute in etwa diesen Satz bildete: “ … das ist so, als wenn Du nach einem stressigen Tag Deine Eisenbahnhäuser bepinselst.“ Richtig. Das bringt es endlich mal in einer einfachen Sprache auf den Punkt. Nichts mit „Kolorieren“, womöglich noch so geschrieben: Colourieren. Von wegen „patinieren“, „altern“, „granieren“ oder „highlighten“. Eisenbahnhäuser bepinseln – das ist es! 🙂

Bleibt nur, weil sonst in Burgstein heute wenig los war, ein kurzes Fahrvideo zu zeigen. Ein Gast der DR – eine V200 „Taigatrommel“ mit Eoas-Güterwagen, gut gefüllt mit Kohle. Sound ist extra aus, der ist wirklich ohrenbetäubend! Dafür sieht man aber auch ein paar bepinselte Eisenbahnhäuser … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.