Baustelleneinrichtung

Durch ein Gespräch mit meiner Kollegin A. kam ich auf die Idee, dass bis zur Lieferung des Postamtes schon einmal die Tiefbauarbeiten am Bahnhof beginnen könnten. Also den Bautrupp und einige Fahrzeuge dorthin abkommandiert.

Schon sind die Jungs wieder da – die 5 Figuren sind übrigens ein Geschenk von meinem Freund B.

Als Feierabendeinstieg in die Wochenendarbeiten ging es dann auch fix auf die wahre Baustelle: Schottern im Bahnhofsbereich – die letzten noch nicht eingeschotterten Gleise Burgsteins.

Bahnhofsgebäude aus dem Weg und die Bahnsteigleuchten werden auch noch umgelegt

Vorher habe ich den Noch-Bahnsteig und den daran angrenzenden Signalsockel noch schnell mit Acrylfarbe gestrichen. Danach ging es fleissig ans Leim-Einstreichen, Schottern und danach mit meiner genialen Doktoren-Spritze ans Einschlämmen mit Schotterkleber von Heki.

Fast der gesamte Heki-Schotter ist verbraucht, nur noch eine Uro-Box ist für Ausbesserungen gefüllt. Knappe Nummer 🙂 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.