Nicht aufgeben!

Heute zweiter Teil des Saftladen-Kapitels! Drei Stunden kleben und Zusammenbau.

Der Bio-Kunstoff-Spezial-Super-Sonder-Vollmer-Kleber ist sch****. Wieder auf Modellbaukleber von Pattex gewechselt – ging nicht gut, aber besser. Das erste Mal Inneneinrichtung hergestellt. Frust geschoben und nahe dran, das Ding in die Ecke zu feuern und einen neuen Bausatz für die Anlagenecke bei Meise zu bestellen. Weiter gemacht. Auf Kolorieren verzichtet, wird dann am fertigen Objekt nachgeholt. Mich über die Papier-Dachfenster geärgert. Mit dem Schließen des Dachs dann erst einmal für heute Feierabend gemacht, Regenrinnen, Dachabschlüsse, Fallrohre und Schilder irgendwann die Tage.

Dabei finde ich sowohl Hofladen als auch Saftladen doch recht gelungen. Ich denke, ich muss jetzt nur Abstand zu meinem Frust haben, dann werde ich beim Einbau schön ausschmücken und meinen Frieden mit den zwei Gebäuden machen.

Inneneinrichtung mit beiliegender Beleuchtung

Morgen sind es volle vier Monate, die wir an Burgstein bauen. Das ist ein Zeitraum von 120 Tagen, in denen 174einhalb Stunden investiert wurden. Zum Viermonatigen Geburtstag mache ich morgen eine kleine Fotosession 🙂 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.