Ein wenig Wehmut

Ist schon komisch, wenn E. immer mal wieder sagt, dass er auf den Dachboden möchte und ich ihm immer wieder sagen muss, dass doch dort keine Modelleisenbahn mehr steht …

Kleine Galerie als Erinnerung mit einem Filter, der die Fotos aus diesem Anlass etwas verblassen lässt. Keine Sorge, alles gut, nun geht es bald los mit dem Neubau!

Es werde Licht!

Am vergangenen Wochenende habe ich sowohl Licht installiert als auch ausgesperrt. Die bisherige „Burgstein-Leuchte“ wanderte auf die andere Seite des Dachbodens in Richtung Schränke/Werkstatt und über der künftigen Salzland-Anlage strahlen nun vier Deckenleuchten in Reihe.

Damit das UV-Licht nicht an der neuen Anlage nagt, gibt es nun auch ein Innenrollo für das Velux-Dachfenster.

Je nach Wetterlage geht es in diesen Tagen noch zu einem Fototermin auf die Elbbrücke in Schönebeck, erste Versuche für einen authentischen Fotohintergrund auf der Stirnseite hinter Fluss und Brücken.

Phase Null: Vorbereitungen

Das letzte bisschen Rückbau von Burgstein ist gemacht: das Holzuntergestell für die tragenden Spanplatten ist nun auch demontiert. Den Fußboden etwas gesäubert und nun liegt das Holz für den Bau der Schattenbahhofsebene bereit. Aber zuvor braucht es noch mehr Licht im Raum und so liegen die Deckenleuchten bereit für ein wenig Arbeit am Wochenende. Der Baubeginn für Salzland rückt in greifbare Nähe 🙂 .

Seit heute denke ich auch über die Hintergrundgestaltung nach, solange die Wände noch so schön frei zugänglich sind.

Wo vor einer Woche noch Burgstein stand …
Das Schattenbahnhofsholz und Deckenleuchten

Schmiddko besucht MMC

Der recht bekannte Moba-YouTuber „Schmiddko“ war zu Gast bei Meise und daraus ist ein schöner Moba-Talk entstanden. Sehenswert! Am Freitag folgt dann auch noch ein Video von Schmiddko auf dessen Kanal.

Und ich sage Danke bei Guido dafür, dass er prominent auf der MMC-Seite das Abriss-Video von Burgstein präsentiert!

Schmiddko zu Gast in Geesthacht bei MMC
Update am 22. Juli 2022: nun ist auch Schmiddkos Beitrag online