Projekt Salzland

Nach Burgstein ist vor Salzland. Bis zum Jahrestag des Baubeginns von Burgstein soll die letzte Ecke vorn links fertig werden, die Signale vervollständigt und optimiert, der Inselbahnsteig versetzt und noch fehlende Beleuchtung installiert sein. Das sollte im Dezember gut möglich sein.

Das Anschlussprojekt ist die eigentlich geplante Anlage vor unserem Abenteuer „Burgstein“ mit einem zügigen und guten Ergebnis. Die Anlage „Salzland“ ist eine U-Form mit 4 Ebenen aus Schattenbahnhof, Hafenkante, Bahnhofsebene und einer Anhöhe mit einem Kopfbahnhof. Der Gleisplan steht fest und derzeit geht es in der Planung um die Gebäude und die Feinheiten in der Landschaftsgestaltung.

Näheres zu gegebener Zeit, heute ein paar Screenshots aus der 3D-Sicht von Wintrack mit einem Überblick über „Salzland“ mit dem Durchgangsbahnhof „Bad Salzelmen“, einem Haltepunkt „Hafen“ und dem Endbahnhof „Frohse“.

Baubeginn: Januar 2022 🙂

Salzland
Bad Salzelmen
Das Bahnbetriebswerk mit Ringlokschuppen und Drehscheibe
Fluss mit Hafenkante und gegenüber Weingut
Die Paradestrecke
Endbahnhof Frohse auf der Anhöhe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.