Österliches Rasensäen

Am Spätvormittag haben wir „Burgstein-Jungs“ die Gunst der Stunde genutzt und etwas Rasen am mittleren Bahndamm angesät. Das heißt, die beiden kleinen Fahrdienstleiter – ich durfte nur für den Dünger vorher sorgen.

Die Mini-Fdl bei der Arbeit
Kleine Hände eignen sich bestens!
Und schon beim Absaugen…
Vorläufiges Ergebnis

Von der gestrigen „Operation Hase“ lag noch die geöffnete Packung mit meinen restlichen Wildtieren von Noch auf dem Anlagenrand – da war es natürlich unumgänglich, weitere Wildtiere auf dem Schlossberg auszusetzen. Auf dem vorderen Fels oberhalb des Tunnelportals stehen jetzt Steinbock und Steingeiß, während auf der Wiese zum Felshang eine kleine Rotwild-Familie äst. Diese ist von meinem ersten Modul aus dem MMC-Workshop damals umgezogen, das Rudel dort ist nun etwas kleiner.

Und ja, die braunen Bodenplatten der Figuren werden noch grau 🙂
Bleiben bei Zugverkehr hoffentlich neben den Gleisen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.