Zwischenstand

Irgendwie war mir heute nach einem Zwischenfazit für den Bau von Burgstein. Hier erst einmal etwas aufs Auge:

Burgstein im Überflug

Seit dem Baubeginn am Heiligabend im vergangenen Jahr sind nun 54 Tage ins Land gegangen, bald sind es zwei Monate. Mein Tagebuch sagt, dass 112 Stunden Arbeit in den Landschaftsrohbau, die Landschaftsgestaltung, das Kolorieren und Basteln der Bausätze und Installation von Technik investiert wurden.

Einige Dinge das erste Mal gemacht, vieles besser gelungen, als ich es von mir geglaubt und gedacht hätte und natürlich auch wieder viel gelernt.

Erstes Fazit: das S&A-Konzept von Meise geht auf, sehr schnell war ich sowohl fahrbereit, als auch mit dem Rohbau so weit, dass schon erste Landschaftsgestaltung erfolgen konnte. Dadurch, dass ich schnell Erfolge sehe, bin ich nach wie vor motiviert, freie Zeit in den Weiterbau zu investieren – hätte nur gern mehr davon ;-).

Und mit zwei kleinen aktiven Fahrdienstleitern kann man schnell auch wieder Betrieb machen, die Gleise sind blitzartig verlegt, wenn sie mal aus den Weg mussten. Der größere der beiden Stellwerker kann auch schon mitbauen, was natürlich auch viel Freude bereitet.

Also … weiter gehts!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.